Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten
/ USA

Wohnmobil mieten und die USA individuell entdecken

Erleben Sie den American Dream im eigenen Wohnmobil oder Campervan

Ein Wohnmobil mieten und die USA auf eigene Faust kennen lernen!

Das ist wohl der Traum vieler Reisender und über die camperboerse absolut kein Problem, denn wir stellen Ihnen bestens ausgestattete Camper und Wohnmobile zur Verfügung, mit denen Sie das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ganz individuell entdecken können.

Neben bekannten Metropolen und beeindruckenden Nationalparks gibt es in den USA auch traumhafte Strände sowie bekannte Freizeitparks, die Sie auf jeden Fall begeistern werden. Zudem ist das Land durch die Highways bestens erschlossen, was gerade für eine Reise mit dem Wohnmobil einen großen Vorteil darstellt.

All jene, die in das außergewöhnliche Flair amerikanischer Mega-Citys eintauchen wollen, können im Rahmen ihrer Reise beispielsweise Städte wie San Francisco, Los Angeles oder Las Vegas besuchen, die eine unglaubliche Vielfalt an Unterhaltung und Kultur bieten. Wer es lieber ruhiger angeht, ist in den amerikanischen Nationalparks sehr gut aufgehoben, in denen man sich auf abwechslungsreiche Landschaften und Abgeschiedenheit freuen darf.

Wohnmobil mieten in den USA: Die 5 Top-Fakten zu Amerika

Sie möchten ein Wohnmobil mieten und die USA auf einer individuellen Route erkunden? Wir haben für Sie schon vorab einige interessante Fakten über das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ausgewählt:

  1. Im Jahr 1776 hatten die USA 2,5 Millionen Einwohner, heute sind es beinahe 330 Millionen.
  2. 47 Prozent des Landes sind nicht bewohnt.
  3. Die USA haben keine nationale Landessprache, in 32 Bundesstaaten wird aber Englisch als offizielle Sprache angesehen.
  4. Amerikaner sind absolute Fans von Pizza. So werden täglich umgerechnet  100 Hektar der italienischen Spezialität verzehrt.
  5. In neun Bundesstaaten der USA gibt es sogar mehr Kühe als Bewohner.

Wohnmobil mieten in den USA: Unsere Empfehlung für einen Road Trip

Sie wollen ein Wohnmobil mieten und die USA auf einer von Ihnen individuell ausgewählten Strecke erleben? Wir haben für Sie eine Strecke entlang der Westküste zusammengestellt, die Sie bestimmt nicht enttäuschen wird. Die Route startet in der bekannten Metropole Las Vegas, wo Sie Ihren Camper abholen und ein wenig entspannen können, bevor es am nächsten Tag in den Death Valley Nationalpark geht. Planen Sie dabei auch einen Abstecher zum Badwater Basin ein, das als der tiefste Punkt Amerikas gilt. Weiter geht es dann in den Yosemite Nationalpark, der sich in einem der weltweit schönsten Bergtäler befindet. Auf dem Weg dorthin können Sie beim Mono Lake eine Pause einlegen, der vulkanischen Ursprungs ist. Nach einem unvergesslichen Aufenthalt in spektakulären Landschaften ruft die Großstadt San Francisco mit Highlights wie der Golden Gate Bridge oder den bekannten Cable Cars, bevor Sie sich dann auf die wohl weltweit reizvollste Küstenstraße – den Highway No. 1 – begeben und auf der Fahrt schroffe Küsten und eindrucksvolle Berglandschaften passieren. Kurz vor Los Angeles lohnt es sich, in Oxnard einen Zwischenstopp einzulegen, um dort am Strand zu entspannen. Der unvergessliche Road Trip an der Westküste endet dann in L.A., wo Sie auf jeden Fall die Hollywood-Hills oder den Malibu Beach besuchen sollten.

Die beste Zeit für eine Reise

In den USA gibt es verschiedene Klimazonen, sodass die Klimabedingungen je nach Region auch sehr unterschiedlich sein können. Sollte es Sie ein Wohnmobil mieten und die USA an der Westküste bereisen, so ist der Zeitraum zwischen Mai und September für eine Reise sehr gut geeignet. Beachten Sie aber, dass im Juli bzw. im August Hochsaison herrscht und dementsprechend viele Urlauber unterwegs sind. In manchen Regionen erreichen die Temperaturen im Sommer außerdem bis zu 40 Grad Celsius. Um extreme Hitze zu vermeiden, empfiehlt sich eine Reise daher vor allem im Mai oder im September bzw. im Oktober. Die Ostküste ist vom Klima her etwa mit Deutschland zu vergleichen. Sehr beliebt sind hier vor allem die Herbstmonate, da dann der farbenprächtige Indian Summer beginnt. In Florida hingegen ist es das ganze Jahr über mild und warm, hier herrscht jedoch im Sommer Regenzeit, sodass für einen Road Trip vor allem die Frühlings- und Wintermonate in Frage kommen. Der Nordwesten ist ebenfalls zwischen Mai und September sehr gut zu bereisen. Dort dürfen Sie sich auf idyllische Fischerdörfer und zahlreiche Kleinstädte freuen. Folgen Sie hier auch dem atemberaubenden Highway 101, der über beinahe 2500 Kilometer entlang der Küste verläuft. Abenteuer pur erlebt man natürlich auch in Alaska, wo Sie am gleichnamigen Highway die Weite des Bundesstaates erfahren können.

Weitere Infos für Ihre Reise mit dem Camper in den USA

Wer ein Wohnmobil mieten und die USA als Reiseziel wählen möchte, muss mindestens 21 Jahre alt sein und einen gültigen Führerschein der Klasse 3/B besitzen. Diesen muss man bei der Fahrzeugübernahme gemeinsam mit dem Reisepass vorweisen. Darüber hinaus benötigen Sie für eine Reise mit dem Wohnmobil in den USA auch einen internationalen Führerschein. Wohnmobile bzw. Camper kürzt man in den USA mit RV (recreational vehicle) ab, sie sind in die Kategorien Pick-Up, Van bzw. Motorhome unterteilt. Am meisten Platz bieten die Motorhomes, daher sind sie beispielsweise auch für eine Familie sehr gut geeignet. Zum Übernachten stehen Ihnen verschiedenste Campingplätze oder sogenannte „campgrounds“ zur Verfügung, wobei man zwischen staatlichen und privat betriebenen Plätzen unterscheidet. Die staatlichen Campingplätze sind meist relativ günstig und befinden sich in idyllischer Lage, sie verfügen aber häufig nur über eine sehr einfache Ausstattung. Mehr Komfort bieten die Campingplätze, die privat betrieben werden, wobei die größte Kette die KOA (Kampgrounds of America) ist. Diese Kette bietet Campern ein sehr dichtes Netz an Plätzen, die sich meist entlang bekannter Routen befinden. Wildes Campen ist grundsätzlich nicht erlaubt, in den Nationalparks gibt es aber manchmal ausgewiesene Bereiche, in denen man auch kostenlos übernachten kann. Camper jetzt günstig mieten!

Urlaubsgebiete für Ihren Camper-Urlaub: USA

USA: Mietstationen für Camper und Wohnmobile

Tipps für Ihren Camper-Urlaub: USA

Routentipp: Naturerlebnis Yukon und Alaska

Auf dieser Wohnmobilreise erleben Sie einige der spektakulärsten Landschaften und Nationalparks, die Yukon und Alaska zu bieten haben. Folgen Sie auf dieser 14-tägigen Reise auch den Spuren der alten Goldgräber und Abenteurer. Hier im hohen Norden des amerikanischen Kontinents erwarten Sie eine gewaltige Natur mit Gletschern und imposanten Bergmassiven. Bewundern Sie ebenso die vielfältige Tierwelt im einmaligen Land der Mitternachtssonne und des Nordlichts.

mehr Informationen

Von Los Angeles bis San Francisco

Auf dieser Wohnmobilreise geht es zunächst an der kalifornischen Pazifikküste entlang südwärts bis San Diego und dann landeinwärts bis nach Phoenix/Arizona. Von Phoenix aus führt Sie die Route nun zu den beeindruckenden Nationalparks und Natur-Highlights im Westen der USA: Joshua Tree National Park, Grand Canyon, Monument Valley, Bryce Valley, Zion National Park, Sequoia National Park und Yosemite National Park.

mehr Informationen